Filiale Stuttgart
Filiale Leonberg
Filiale Pforzheim
Haben Sie Fragen?   +49 (0) 711 16284-0

Leica T - Launch 24.04.2014

Leica T
Leica T

Leica hat am 24.04.2014 zum Produktlaunch nach Berlin geladen. Und wenn Leica ein großes Geheimnis aus etwas macht, muß es etwas Großes sein. Da Photo Planet  Betreiber einer Leica Boutique ist, zählen wir zu den wenigen geladenen Gästen. Die Wahl des Teilnehmers in unserem Hause fiel glücklicherweise auf mich. Bereits von Beginn an meines "Fotolebens" begleiten mich Kameras aus dem Hause Leica. Angefangen habe ich mit einer Leica M3 und genieße seitdem die Haptik, und Formschönheit der Produkte, die immer auch eine Reduktion auf wirklich relevante Funktionen inne haben und sich einfach durch bestechende optische Leistungen auszeichnen.

Nachdem wir also in einen abhörsicheren Raum geführt wurden, beginnt ein 60- sekündiger Countdown. In der darauf folgenden kurzen Ansprache durch den Chief Operating Officer im Vorstand der Leica Camera AG Markus Limberger wird uns kurz der Produktionsablauf geschildert. Das Gehäuse wird innerhalb von 45 Minuten in einer unglaublichen Präzision aus einem Alu- Block gefräst. Sie besitzt kaum Tasten oder Schalter. Lediglich ein An- bzw. Ausschalter, der gleichzeitig auf Wunsch auch das eingebaute Blitzgerät in Startposition bringt, eine Videoaufnahmetaste, zwei Einstellräder, die Objektiventriegelung und das  war`s. Alles weitere wird über das bündig in das Gehäuse integrierte Touch- Display eingestellt.

Als wir dann in die Lobby geführt werden spürt man die Aufregung, die in der Luft liegt. Und dann halte ich sie in der Hand. Tatsächlich hat mich schon lange keine  Kamera mehr so begeistert. Die Haptik der Kamera überzeugt bereits vor dem Einschalten. Aber auch das klare intuitive Bedienkonzept der Kamera überzeugt. Die Leica T, die pünktlich zum 100- jährigen Geburtstag der Firma den Start für ein neues Kamerasystem darstellt, begeistert auch durch die Geschwindigkeit und Ausstattung. Auch Funktionen wie Wifi oder die in den optional erhältlichen digitalen Visoflex Sucher integrierte GPS Funktion erhalten Einzug in die Kamera, ohne das das Kameramenü überladen wirkt.

Leica T
Leica T

Auch das Zubehörkonzept hat Leica komplett neu aufgestellt. Verschiedenste Taschen, Holster, aufsteckbare Clips,.. bieten bestimmt für jeden Geschmack das Richtige. Einzig das Zubehörmikrofon oder einen Adapter für externe Mikrofone habe ich noch vermisst. Schließlich hat man sich in der Entwicklungsetage bei Leica auch um eine richtig gute Videofunktion gekümmert, da sollte dann zukünftig auch der Ton mithalten können.

Der für ca. 450 Euro erhältliche digitale Sucher hat eine außerordentlich hohe Farbtreue und Schärfe. Allerdings zieht er bei schnellen Bewegungen etwas nach, was sich in der Praxis aber kaum bemerkbar macht

Das nur 384g leichte Gehäuse liegt bei ca. 1500 Euro und startet voraussichtlich Ende Mai mit der Erstauslieferung und wird vorerst in silber, später aber auch in schwarz eloxiert lieferbar sein. Gleich von Beginn an werden das asphärische 18-56mm /3,5- 5,6 Objektiv (entspricht bei KB ca. 28-85mm) für 1450 € und das asphärische 23mm/2 für ca. 1600 Euro verfügbar sein. Für Anfang 2015 sind ein Weitwinkel-Zoom Objektiv 11-23mm und ein Tele-Zoom Objektiv 55-135 geplant.

Die ersten Testbilder der mit einem 16 MP Sensor ausgestatteten Kamera haben einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Interessant ist mit Sicherheit auch der optional erhältlich M-Adapter, der durch die große Auswahl an manuell zu fokussierenden Objektiven mit M- Bajonett kaum Wünsche offen lässt.

Die Kamera steht ab sofort vorführbereit in der Stuttgarter Leica Boutique gegenüber dem Hauptbahnhof und kann dort selbstverständlich vorbestellt und ab Ende Mai gekauft werden.