Filiale Stuttgart
Filiale Leonberg
Filiale Pforzheim
Haben Sie Fragen?   +49 (0) 711 16284-0

Blitzen? Kein Problem!

Von Antonino Zambito

SONNE FÜR UNTERWEGS

Ein Blitzgerät bietet völlig unabhängig von externen Lichtquellen die richtige Ausleuchtung für das Motiv. Es hilft gegen verwackelte oder unterbelichtete Aufnahmen und macht so manchen Beleuchtungseffekt erst möglich. Blitzgeräte gibt es viele. Die meisten haben einen in der Kamera verbaut. Dieser klappt dann meist nach oben und nach vorne aus, sofern er sich nicht bereits in der Front der Kamera befindet. Es gibt auch Kameras, meist größere Modelle, die es über einen Blitzschuh ermöglichen ein externes Blitzgerät anzuschließen. Diese externen Blitzgeräte lassen sich dann meist auch seitlich drehen und nach oben schwenken.
LICHTFARBE UND WEISSABGLEICH

LICHTFARBE UND WEISSABGLEICH

LICHTFARBE UND WEISSABGLEICH
Die Lichtfarbe des Blitzgerätes entspricht dem Tageslicht. Dies heißt das man, wenn man mit Blitzlicht fotografiert, keinen Farbstich im Bild hat. Dadurch entfällt der mühselige Weißabgleich in der Kamera oder nachträglich am Computer.
DER EINGEBAUTE IST BESSER ALS GEDACHT

DER EINGEBAUTE IST BESSER ALS GEDACHT

DER EINGEBAUTE IST BESSER ALS GEDACHT
Es gehört beim Kamerakauf scheinbar zum Repertoire den eingebauten Blitz zu belächeln. Die Möglichkeiten die dieser bietet sind sicherlich eingeschränkt aber zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt kann er Wunder vollbringen. Als Aufhellblitz bei Porträtaufnahmen im Gegenlicht zum Beispiel. Fotografieren Sie ohne externe Lichtquelle, erscheint das Motiv dunkel vor hellem Hintergrund. Nutzen Sie stattdessen den Kameraeigenen Blitz, wird das Motiv im Vordergrund aufgehellt und Sie bekommen schön ausgeleuchtete Bilder. Auch wenn das Sonnenlicht bzw. eine andere Lichtquelle unerwünschte Schatten auf dem Motiv erzeugen, ist der Kamerainterne Blitz recht hilfreich. Durch das frontal fallende Licht, wird der Kontrast im Bild gesenkt und lässt störende Schatten verschwinden. Achten Sie dabei darauf dass das Motiv genug Abstand zum Hintergrund hat, sonst könnte sich dort, durch den Blitz, ein unerwünschter Schatten bilden.
EXTERNE DIENSTLEISTER

EXTERNE DIENSTLEISTER

EXTERNE DIENSTLEISTER
Outsourcing macht auch vor der Fotografie nicht Halt. In diesem Fall ist es auch gut so, schließlich geht es darum die besten Bilder die möglich sind zu machen. Schwenk- und drehbare Blitzgeräte erweitern die kreativen Möglichkeiten mit Licht umzugehen ungemein. Sie erlauben es nicht nur die Richtung des Blitzlichts zu steuern, so kann man zum Beispiel eine Wand anblitzen, um das Profil aufzuhellen oder an die Decke blitzen um den Raum aufzuhellen bzw. bei Portraits den Leuten nicht ins Gesicht zu blitzen. Externe Blitzgeräte haben, gegenüber den eingebauten, nicht nur den Vorteil einer größeren Blitzleistung bzw. Stärke, sondern auch das diese manuell je nach Motivsituation angepasst werden können.
TTL?

TTL?

TTL?
Die Abkürzung TTL steht für „Through The Lens“ was auf Deutsch nichts anderes bedeutet als das der Lichtwert Durch das Objektiv (DDO) gemessen wird. Der Vorteil hier ist, das dadurch alle die Belichtung betreffenden Elemente, wie Blendenöffnung, Objektivfilter usw. in die Belichtungsmessung und Blitzsteuerung mit einbezogen werden. Ist Ihr Blitz TTL-Fähig?
ENTFESSELT BLITZEN

ENTFESSELT BLITZEN

ENTFESSELT BLITZEN
Das bedeutet nicht das Sie beim Fotografieren die Sau raus lassen und völlig ohne Sinn und Verstand um sich blitzen. Diese Kräfte wollen wir sicher nicht „entfesseln“. Es ist vielmehr, dass das Blitzgerät nicht auf dem Blitzschuh der Kamera befestigt wird, sondern frei und ohne fesseln im Raum positioniert werden kann. Dadurch kann man die Beleuchtung freier gestalten und auch kontrolliertes Streiflicht und Gegenlicht als bildgestalterische Elemente verwenden. Neben der TTL-Kabelverbindung, die mitunter zur Stolperfalle mutieren kann, kann man das Blitzgerät auch drahtlos ansteuern. Diese funktionieren, sofern Sie mit mehreren Blitzgeräten (Slave) arbeiten, über Lichtimpulse die vom Master-Blitzgerät gesteuert werden. Daneben gibt es auch die Möglichkeit, wenn man nur ein Blitzgerät nutzt, dieses über einen Funk-Fernauslöser zu bedienen.

JOGHURTBECHER UND ANDERE HILFSMITTEL

Diese merkwürdigen milchig weißen Aufsätze für die Blitzköpfe erfüllen eine wichtige Funktion. Sie machen das harte Blitzlicht weicher. Dadurch bekommt das Modell eine weichere und faltenfreiere Haut. Auch andere Motive die weiches Licht benötigen, wie zum Beispiel Blumen, profitieren davon. Für Kamerainterne nach oben aufklappende Blitze gibt es, ebenso in verschiedenen Größen und Varianten, passende Blitzaufsätze die das Licht weicher machen und/oder das Blitzlicht umleiten. Ein kurzer Blick in das Sortiment der Möglichkeiten lohnt sich allemal.
JOGHURTBECHER UND ANDERE HILFSMITTEL JOGHURTBECHER UND ANDERE HILFSMITTEL

BLITZEN IST EINE KUNST DIE JEDER LERNEN KANN

Natürlich können Sie auf eigene Faust den richtigen Umgang mit Blitzgeräten lernen. Dazu gibt es genug Fachliteratur. Einfacher ist der Einstieg in das Thema über Workshops. Hier kann man das richtige Blitzen nicht nur in Theorie lernen sondern gleich in die Praxis umsetzen. Ein weiterer Vorteil ist, das Ihnen der Dozent, passend zu Ihrem System Tipps geben kann die das fotografieren erleichtern.

Auf was warten Sie noch?
Lassen Sie das Blitzlicht-Gewitter beginnen!